Die Chinesische Medizin

ist ein vor über 2000 Jahren entwickeltes Medizinsystem, deren ältestes verschriftetes Lehrbuch aus dem dritten vorchristlichen Jahrhundert stammt. Ihr Grundprinzip beruht auf der Erhaltung und Bewahrung des natürlichen Gleichgewichtes. Es geht um die Balance von Yin und Yang, von Anfang an, im Kleinen wie im Großen. Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist vom Grund her eine vorbeugende, eine präventive Medizin. Die größte Kunst bestand für die alten Gelehrten darin, Krankheiten zu verhindern. In den klassischen Lehrbüchern finden sich dazu passende Vergleiche: Eine Krankheit erst zu behandeln, wenn sie ausgebrochen ist, sei in etwa so, als gräbt man erst den Brunnen, wenn man durstig ist, als würde man die Waffen schmieden, wenn der Kampf schon begonnen hat.

„Es gibt drei Wahrheiten:
meine Wahrheit,
deine Wahrheit
und die Wahrheit“
  – Chinesische Weisheit

Bereits beim Betreten der Praxis

möchte ich Sie und ihre Kinder einladen, sich auf etwas Neues einzulassen. Sie werden keine klassische Arztpraxis vorfinden. Es gibt kein Wartezimmer. Die Räume sind hell und freundlich eingerichtet. Sie werden immer ohne Schuhe betreten. Das Inventar ist auf das Wesentliche reduziert.

„Unsere Verabredung mit dem Leben findet im gegenwärtigen Augenblick statt.
Und der Treffpunkt ist genau da, wo wir uns gerade befinden.“
– Buddha

Die Methoden

der Japanischen Kinderakupunktur und der Chinesischen Medizin sind in Deutschland wissenschaftlich nicht allgemein anerkannt und aus diesem Grund im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen nicht enthalten.

Die Abrechnung meiner erbrachten Leistungen erfolgt nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Privatkassen, Beihilfe und Zusatzversicherungen übernehmen in der Regel die Behandlungskosten.

Wenn Ihre Kinder gesetzlich versichert sind und Sie als Selbstzahler zu mir kommen, informiere ich Sie gern vorab über die zu erwartenden Kosten. 

Die Anzahl und Dauer der notwendigen Behandlungen ist individuell , hängt vom Gesundheitszustand Ihres Kindes ab und richtet sich nach dem Verlauf. 

„Vieles von dem, was wir als außergewöhnlich empfinden, ist in einem anderen Land, an einem anderen Ort, nur das von uns nicht verstandene oder nicht erfahrene Gewöhnliche.“ 
– Ted J. Kaptchuk